Der DHB-Vizepräsident Recht Heinz Winden hat bezüglich des §26 Abs. 2 der Spielordnung des DHBs auf folgende Informationen hingewiesen:

 

§ 26 Abs. 2 SpO

Bereits im Frühjahr 2015 hatte der DHB-Bundesrat die Änderung des § 26 Abs. 2 SpO  dahingehend beschlossen, dass bei einem wartefristfreien Vereinswechsel im Zeitfenster 15. März bis 31. Mai eine „weitere Spielberechtigung“ (umfasst Vereinswechsel und Neben-Spielberechtigungen für Drittvereine) erst frühestens ab dem 15. Oktober erteilt werden darf.

 

Da die im diesjährigen Zeitfenster durchgeführten Wechsel nach der bisher geltenden (alten) Spielordnung erfolgt sind, sind auch die Rechtsfolgen nur nach dieser (alten) Spielordnung zu beachten. Das heißt: Die Sperre für weitere Spielberechtigungen bis zum 15. Oktober wird erst 2017 für entsprechende Vereinswechsel vom 15.03.2017 bis 31.05.2017 wirksam.

Unter nachfolgendem Link findet Ihr eine Übersicht der alten und neuen Regeln, welche ab 01.07.2016 verbindlich sind:

Download IHF-Regeln alt und neu gegenübergestellt

Wir bieten am 15.07.2016 für alle Trainer und Interessierten eine "Weiterbildung" in Sachen neues Regelwerk an.

Termin: 15.07.2016 - Ort: Hotel Carstens in Bordesholm - Beginn: 18.30 Uhr - Kosten: 20,-€ ohne Lizenzverlängerung bzw. 45,-€ mit Lizenzverlängerung (Anerkennung 5 LE für die C- bzw. B-Trainer-Lizenz). Für die Anmeldung verwendet Ihr bitte die HVSH-Teilnahmeerklärung.

Der DHB-Vizepräsident Recht Heinz Winden hat bezüglich des §26 Abs. 2 und §§ 69 und 70 der Spielordnung des DHBs auf folgende Informationen hingewiesen:

 

§ 26 Abs. 2 SpO

Bezüglich der Klarstellung in § 26 Abs. 2 SpO ist ein missverständlicher Layout-Fehler passiert. Der Absatz lautet richtig:

(2)    Für Jugendspieler gilt eine Wartefrist von zwei Monaten. Diese entfällt bei einem einmaligen Wechsel im Zeitraum vom 15. März bis 31. Mai eines Jahres. Im Fall des Satzes 2 darf frühestens zum 15. Oktober desselben Jahres eine weitere Spielberechtigung (auch als Zweitspielrecht, Gastspielrecht, Ausleihe oder Zweifachspielrecht) erteilt werden.

Artikel lesen

Der SV Sülfeld hat seine Mannschaft von den Relegationsspielen zur SHLF zurückgezogen. Somit wird bei den Frauen nur 1 Spiel notwendig, welches über die normale Spielzeit = 2 x 30 Minuten mit eventueller Verlängerung ausgetragen wird.


Der Spielplan muss wegen des Ausscheidens des SV Sülfeld wie folgt geändert werden:
 

08.05.2016 11:00 Uhr Frauen TSV Alt Duvenstedt   SG Dithmarschen Süd
  12:45 Uhr Männer TSV Büdelsdorf - HSG Holsteinische Schweiz
  14:30 Uhr Männer HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve - Verlierer Spiel 12:45 Uhr
  16:30 Uhr Männer Sieger Spiel 12:45 Uhr - HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve

Während der Spielbetrieb in der 3. Liga und in der Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein noch läuft, ist dieser in der Schleswig-Holstein Liga sowie den Landesligen bereits beendet. Grund genug, um einen Überblick über die Meister, Aufsteiger und Absteiger zu geben, auch wenn noch nicht alle Entscheidungen endgültig feststehen.

In der Schleswig-Holstein Liga der Männer sicherte sich die HSG Ostsee Neustadt/Grömitz mit 37:5 Punkten und neun Zählern Vorsprung souverän die Meisterschaft und den Aufstieg in die Oberliga Hamburg/Schleswig-Holstein. Dahinter belegen in der HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg, dem TSV Kronshagen und der HSG Eider Harde gleich drei Teams mit je 30:14 Zählern die Plätze zwei bis vier, von denen die HSG Schülp/Westerrönfeld/Rendsburg den Dreiervergleich gewinnt und als Vizemeister nach derzeitigem Stand ebenfalls aufsteigen wird.

Artikel lesen

Die Saison 2015/2016 ist zu Ende. Folgende Meister und bestplatzierte HVSH-Mannschaften stehen fest:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Oberligameister HH/SH männliche Jugend A VfL Bad Schwartau Foto
Oberligameister HH/SH weibliche Jugend A 2.Platz VfL Bad Schwartau  
Oberligameister HH/SH männliche Jugend B SG Flensburg/Handewitt Foto
Oberligameister HH/SH weibliche Jugend B SV Henstedt/Ulzburg Foto
Landesmeister männliche Jugend A TSV Hürup Foto
Landesmeister weibliche Jugend A HSG Mönkeberg/Schönkirchen  
Landesmeister männliche Jugend B HFF Munkbrarup Foto
Landesmeister weibliche Jugend B TSV Ratekau Foto
Landesmeister männliche Jugend C THW Kiel Foto
Landesmeister weibliche Jugend C VfL Bad Schwartau Foto
Sieger Landesliga männliche Jugend C HKUF Harrislee Foto
Sieger Landesliga weibliche Jugend C MTV Dänischenhagen Foto
Landesbester männliche Jugend D SG Flensburg/Handewitt  
Landesbester weibliche Jugend D SV Henstedt/Ulzburg  

 

Alle Abschlusstabelle der Saison 2015/2016 sind hier einzusehen.

Die Saison 2015/2016 ist zu Ende. Folgende Meister und bestplatzierte HVSH-Mannschaften stehend fest:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Oberliga HH/SH Männer 2. Platz SG WIFT Neumünster  
Oberligameister HH/SH Frauen HSG Jörl-Doppeleiche Viöl Foto
SH-Liga Meister Männer HSG Ostsee Neustadt/Grömitz  
SH-Liga Meister Frauen VfL Bad Schwartau Foto
Sieger Landesliga Nord Männer HSG Nord-NF  
Sieger Landesliga Nord Frauen MTV Heide  
Sieger Landesliga Mitte Männer HSG Horst/Kiebitzreihe Foto
Sieger Landesliga Mitte Frauen HSG Mönkeberg-Schönkirchen Foto
Sieger Landesliga Süd Männer SC Union Oldesloe Foto
Sieger Landesliga Süd Frauen HSG Tills Löwen 08 Foto

 

Alle Abschlusstabelle der Saison 2015/2016 mit Auf-und Absteigern sind hier einzusehen.

Die Saison 2016/2017 neigt sich dem Ende entgegen. Folgende Meister und bestplatzierte HVSH-Mannschaften stehen fest:

Herzlichen Glückwunsch!!!

Oberliga HH/SH Männer HSG Ostsee Neustadt/Grömitz (Vizemeister)  
Oberliga HH/SH Frauen TSV Wattenbek (Meister)  
SH-Liga Meister Männer HSG Weddingstedt/Hennstedt/Delve  
SH-Liga Meister Frauen SV Preußen Reinfeld  
Sieger Landesliga Nord Männer HSG SZOWW  
Sieger Landesliga Nord Frauen SG Dithmarschen Süd  
Sieger Landesliga Süd Männer TSV Altenholz 2  
Sieger Landesliga Süd Frauen Preetzer TSV