häufig gestellte Fragen zu PassOnline

 

zu Passanträgen/Spielausweisen

 

letzte Aktualisierung: 17.06.2015

 

  • zu Anträgen, die den Status 'ausg' haben
  • diese Anträge müssen noch bestätigt und an die Pass-Stelle eingereicht werden - Status 'eing' -> erst dann können diese in der Pass-Stelle bearbeitet werden
     

siehe Handbuch - allgemeiner Verfahrensablauf
 

  • zu Anträgen, die den Status 'eing' haben
    • Der ausgedruckte und unterzeichnete Antrag (ggfs. nebst Spielausweis oder Abmeldebestätigung) muss innerhalb von zwei Werktagen im „Original“ (als Unterschriftsnachweis) an die Passstelle per Post geschickt, per Fax übermittelt oder per Email gesendet werden (Wir empfehlen die Aufbewahrung einer Kopie für die eigenen Unterlagen).
    • erst nach Eingang dieses Unterschriftsnachweises wird der Antrag bearbeitet und ein Pass erstellt

 

  • Namensänderung

Spieler über interne Änderungen mit seinem  "alten" Namen aufrufen. In der Antragsstllung den Namen ändern - "alter" Name kommt in das Feld Geburtsname und bei Daten zum Spielrecht "Namensänderung" eingeben.

 

  • Bei Änderung von persönlichen Daten z.B. Namensänderung ist der bisherige Spielausweis zu vernichten. Die Pass-Stelle behält sich vor, etwaige Unterlagen nach erfolgter Antragstellung abzufordern.

 

  • doppelte Vornamen sind zwingend einzugeben - wie in Personalausweis, Reisepass oder Geburtsurkunde aufgeführt

 

  • das Passbild auf dem Spielausweis oder auf dem vorläufigen Spielausweis muss nicht mehr abgestempelt werden

 

  • der vorläufige Spielausweis, wie auch der Spielerpass müssen unterschrieben und vom Verein abgestempelt werden