Breitensport
 

Handballverband
Schleswig-Holstein e.V.

 

Schleswig-Holstein erwartet dieses Jahr ca. 25.000 Flüchtlinge. Das sind 17.000 mehr als im letzten Jahr. Um diese großen Zahlen unterzubringen werden stets und ständig neue Aufnahmeeinrichtungen gebaut oder andere Räumlichkeiten zu ihnen umfunktioniert. Diese Erstaufnahmeeinrichtungen sind die 1. Station für Flüchtlinge, die nach Schleswig-Holstein kommen. Dort werden sie betreut, registriert, ihr Asylantrag wird bearbeitet und sie bekommen bereits den ersten Sprachunterricht. In der Erstaufnahmeeinrichtung erhalten die Flüchtlinge ihre Aufenthaltsgestattung und sollen bestmöglich nur 6 Wochen dort wohnen. Doch diese 6 Wochen können schon längst nicht mehr eingehalten werden.

Artikel lesen

Sport spricht alle Sprachen, ist international und grenzenlos, schrieb der DOSB jüngst in einer Erklärung. Auch der HVSH nimmt sich des momentan sehr akuten Themas rund um Flüchtlinge und Hilfsmöglichkeiten an, möchte aufmerksam machen und unterstützen – mit Hilfe seiner Mitgliedsvereine.

Sport ist eine der besten Möglichkeiten, um Menschen, unabhängig von ihrer Herkunft und Sprache, ihres Alters oder Glaubens, zu vereinen. Durch das soziale Miteinander im Sport werden sprachliche und kulturelle Brücken überwunden und Integration gefördert. In Vereinen – und besonders bei Mannschaftssportarten wie Handball – können Neuankömmlinge, egal, ob aus einer anderen Stadt oder einem anderen Land, schnell Kontakte knüpfen und eine neue Heimat finden.

Artikel lesen