Vom 14. bis 18. Mai 2018 werden in Kiel die Nationalen Sommerspiele von Special Olympics ausgetragen. Menschen mit geistiger Behinderung messen sich in 22 Sportarten in der Landeshauptstadt, auch Handball ist Teil des Programms. Der Handballverband Schleswig-Holstein unterstützt das Event und richtet dafür u.a. am 17. März 2018 eine kombinierte Trainer- und Schiedsrichterfortbildung inkl. Übungsturnier aus. Die offizielle Ausschreibung sowie das Anmeldungsformular werden im Laufe des Monats veröffentlicht.

Artikel lesen

Nach der Saison ist vor der Saison - diese Weisheit gilt auch im Beachhandball. Kaum ist der Sommer zu Ende, laufen hinter den Kulissen bereits die Planungen für das kommende Jahr. Im Interview berichtet Beachhandball-Referentin Katharina Pohle von dem aktuellen Stand.

 

Katha, der Beachhandball-Ausschuss hat Mitte Oktober bereits getagt und den Blick auf die kommende Saison gerichtet. Habt ihr bereits erste Entscheidungen getroffen?

 

Ja, wir kommen langsam weiter. Der Standort für die Landesmeisterschaft der Jugend steht bereits fest. Wir werden diese am 30.06.2018 in Wassersleben austragen. Bei der Landesmeisterschaft der Senioren sind wir zum Standort noch in Planungsgesprächen. Außerdem ist eine Trainerfortbildung für Beachhandball geplant.

 

Artikel lesen

Wir, Finja, Fynn & Frédéric wurden vom Verband zu den 1. Deutschen Jugendmeisterschaften im Beachhandball nach Nürnberg geschickt. Die Hinfahrt war lang und mit vielen Umstiegen, doch sind ohne Verspätungen um 21:30 in Nürnberg angekommen, wo uns der Veranstalter abgeholt und zur Unterkunft gebracht hat. Wir rundeten den Abend mit einer Portion Nudeln ab und freuten uns auf den kommenden Tag. Am Samstag nach dem Frühstück lernten wir unseren Coach Andreas vom DHB kennen, der mit uns und den anderen 3 Gespannen eine Einweisung für das Turnier durch nahm und anschließend folgte die technische Besprechung mit den Trainern sowie die Eröffnung des Turniers.

Artikel lesen

 

Schliessen

Als Landesmeister SH 2017 im Beachhandball war allen mittel- und unmittelbar Beteiligten und Betroffenen schnell klar, dass wir nun auch zur 1. Deutschen Jugendmeisterschaft des DHB im Beachhandball am 26./27. August nach Nürnberg fahren müssen.

Kräftemessen auf Bundesebene: geile Nummer. Aber ein Beach in Nürnberg? Haben wir auch in Geographie nicht aufgepasst und Nürnberg liegt doch am Meer?

Fazit der 20 Personen starken Reisegruppe nach 3,5 Tagen Abwesenheit, jeweils 1.750 km mehr auf den Tachos der 3 eingesetzten Kleinbusse, nach 2 Testspielen im Vorfeld und dem 4. Platz bei der Beachhandball-Meisterschaft in Nürnberg: wir haben (fast) alles richtig gemacht.

Los ging’s am Donnerstag, d. 24.08., kurz nach dem Mittag, mit 15 Spielerinnen, dem Trainer, dem Co-Trainer (zgl. Kraftfahrer), der Betreuerin und 2 Vätern, ebenfalls Kraftfahrer und im Nebenjob lautstarke, manchmal auch fanatische Fangruppe.

Artikel lesen

...zur 1. Deutschen Meisterschaft der Jugend im Beachhandball (Jahrgänge 2000-2002) an

Durch den Sieg bei der Beachhandball-LM in Holnis am 08.07.17 qualifizierte sich das Team für die 1. DM in Nürnberg am 26./27.8.2017. Da schon am 21.08.2017 die Vorbereitung für die kommende Oberligasaison HHSH beginnt, wird die Anreise für zwei Trainingsspiele genutzt. Bereits am Donnerstag, 24.08., 12.30h, startet die B1 um Christian Tönder und Reno Schoor in drei Kleinbussen von der Holmberghalle Harrislee nach Hannover. Dort konnte für den Abend die B1 der HSG Hannover-Badenstedt (Oberliga Niedersachsen) als Testspielgegner gewonnen werden. Zudem ist ein Fototermin mit dem Sponsor „Sympacon“ geplant. Im Anschluss geht es zum Essen im „Ristorante da Vinci“, die Nacht wird im „H4 Hotel Laatzen“ verbracht. Nach dem Frühstück setzt der HNH-Tross (20 Personen!) am Freitag seine Reise Richtung Erfurt fort, um dort den Tag im Freibad, Kletterpark oder beim „Bummeln“ zu verbringen, bevor am Abend das 2. Testspiel gegen die B-Jugend des Thüringer HC (Oberliga Mitteldeutschland) ansteht. Anschließend wird gegrillt und es folgt das letzte Teilstück der Anreise nach Nürnberg. Die Mannschaft bezieht dort in der Nähe des Austragungsortes für die Dauer des Turnieres das „Novina Hotel“ am Wöhrdersee.

Artikel lesen

Mittlerweile sind drei Monate vergangen, als Handballtrainerin Gabi Nemeth das Inklusionsprojekt ,,Hand in Handball‘‘ ins Leben rief. 18-25 Spieler trainierten fleißig regelmäßig einmal wöchentlich dienstags zusammen in Todesfelde, sodass sie bereits am 17. Juni 2017 zum Sportfest ,,Kieler Woche Inklusiv‘‘ als Handballmannschaft antreten konnten. Jeder Spieler gewann dabei eine Medaille und eine Süßigkeitenbox für die Mannschaft. Mit Begeisterung und vielfältigen Trainingsmethoden wird das Training von Gabi Nemeth und ihren Betreuern geleitet, sodass der Zulauf von Kindern und Jugendlichen mit und ohne Behinderung groß ist. Auch 3-4 Erwachsene mit Handicap besuchen regelmäßig das Handballtraining von den engagierten "Machern".

Am 11.Juli 2017 hat der Handballverband Schleswig-Holstein e.V., vertreten durch Katja Meyer, Sarah Borchers und Darius Krai, das Training von ,,Hand in Handball‘‘ besucht. Bereits zu Beginn des Projektes wurde das Engagement vom HVSH mit einem Ballpaket von Kempa belohnt!

Wir wünschen Gabi Nemeth mit ihrem Projekt ,,Hand in Handball‘‘ weiterhin viel Spaß und alles Gute!

Partille Cup 2017 – Gewinnen ist schön, Teamgeist ist besser!

Montagmorgen, 4:45 Uhr, Schule Viöl. Die Klasse 8b der Gemeinschaftsschule in Viöl trifft sich zur Abfahrt zum Partille Cup 2017 - dem größten Handballturnier der Welt.

An 5 Tagen messen sich hier 22.000 Spielerinnen und Spielern in 1.500 Teams aus über 50 Nationen in den Altersklassen U10 bis U21.

Die Schule Viöl ist mit je einer Mädchen- und einer Jungenmannschaft in der Altersklasse U15 vertreten.

 

Ca. ein Jahr Vorbereitung liegt hinter der Klasse, Sportlehrer Rainer Ginzel und den Betreuern. Die Idee, dass eine Klassenfahrt zum größten Handballturnier der Welt geht, ist wohl einzigartig. Schließlich ist in der Klasse nur eine Handballerin zu finden. Die Jungen-Mannschaft wird noch von zwei Handballern aus der Parallelklasse unterstützt.

Die Kooperation der Gemeinschaftsschule Viöl mit der HSG Jörl-DE Viöl ermöglicht diese Fahrt. Initiatoren des Projektes sind Rainer Ginzel und Rolf Hänsel, die seit September von Johannes Krüger unterstützt werden. Im Rahmen seines Freiwilligendienstes nutzt er die Fahrt als Jahresprojekt und stellt dieses unter anderem bei der FWD-Jahresprojektemesse beim Abschlussseminar in Bad Malente vor.

Artikel lesen

Eutin. Zum zweiten Mal führte der Kreishandballverband Ostholstein mit dem „internationalen Zwergencup“ Kleinfeldturniere für Grundschüler der ersten und zweiten Klassen durch und konnte dabei einen Zuwachs verzeichnen. Im Vorjahr als Pilotprojekt an der Eutiner Gustav-Peters-Schule (Außenstelle am kleinen See) gestartet, nahmen nunmehr auch Schüler der Standorte Fissau und Blaue Lehmkuhle sowie der Grundschule Malente teil. An vier Turniertagen spielten die Erst-und Zweitklässler auf bis zu drei Spielfeldern im 4+1 Modus Handball, während Kinder der dritten und vierten Klassen als Schiedsrichter und Trainer zum Einsatz kamen. Den insgesamt 38 Teams waren Ländernamen zugeordnet, sodass es zu spannenden Begegnungen zwischen Kanada und Chile, Peru und Mexiko oder auch Island und Dänemark kam. Tobias Müller, der ein freiwilliges soziales Jahr beim Kreishandballverband (KHV) absolviert und im Rahmen seines Jahresprojektes die Federführung übernommen hatte, zeigte sich zufrieden mit allen vier Veranstaltungen und lobte  sämtliche  Beteiligten für ihren Einsatz.

Artikel lesen
1 2 3 4 5 ... 13 14 15