Der HSV Handball bietet Schiedsrichtern aus Schleswig-Holstein, Niedersachsen und Hamburg die Möglichkeit kostengünstig das Spiel HSV Hamburg - TATRAN Presov der EHF Championsleague zu schauen.

Nähere Informationen                             hier

In den Herbstferien vom 12. Oktober bis 21. Oktober erfolgt ein Gegenbesuch mit 28 Jugendlichen der HVSH-Auswahlen w95 und m94 in Tel Aviv.

 

Der Handballverband hat einen internationalen Jugendaustausch zwischen schleswig-holsteinischen und israelischen Jugendlichen vom 21. bis 30. August im nördlichsten Bundesland durchgeführt. Vom 23. bis 29. September waren zum dritten Mal israelische Jugendliche bei uns zu Gast.

 

Das Tagebuch unserer Jugendlichen findet ihr   hier...

Unsere Länderpokaljahrgänge w95 und m94 starteten mit dem Werner-Seelenbinder-Gedenkturnier vom 07.10. bis 10.10.2010 in Berlin die direkte Vorbereitung auf die Vorrunde des Länderpokals – die Deutsche Meisterschaft der Landesauswahlen –, die im Januar 2011 stattfindet. Zum ersten Mal nahm der HVSH an diesem Turnier teil, welches in 2010 die 50. Auflage feierte. 

Aufgrund der verkürzten Spielzeiten bei den Mädchen mit 2mal 10 min und bei den Jungs mit 2mal 15 min, blieb den HVSH-Trainern nicht viel Spielraum für „Experimente“. 

Alle Ergebnisse findet ihr   hier…

Einige Überraschungen gab es in der 2. Pokalrunde auf HVSH-Ebene. So schieden bei den Frauen die Schleswig-Holstein-Ligisten SG Oeversee/Ja/We (20:28 bei HSG SZOWW I) und Leezener SC (15:31 bei der HSG Reinfeld/Hamberge) aus. Kreisoberligist Frisia Risum-Lindholm warf den Landesligisten HSG Hartenholm/StuSie aus dem Wettbewerb. Bei den Männern erwischte es den Landesligisten Preetzer TSV (24:33 bei der HSG Hamdorf/Breiholz), den Gettorfer TV (30:32 bei HFF Munkbrarup) und die SG Malente/DG (24:32 bei der SG Pahlhude/Tellingstedt). Die weiteren Ergnisse findet ihr hier.

Inzwischen sind die Paarungen der 3. Runde ausgelost.

Artikel lesen

Herzlich willkommen beim neuen Internet-Auftritt des  Handballverbands Schleswig-Holstein, der von unserem Kooperationspartner SPORT-ID zur Verfügung gestellt wird.

Artikel lesen

Der Handballverband und die Grund- und Regionalschule St. Michaelisdonn sind eine Kooperation zur "Talentförderung Handball Westküste" eingegangen.

Ziel dieses Projektes ist die systematische Förderung von Handballtalenten der Region Dithmarschen und Steinburg basierend auf dem Sportschwerpunktkonzept der Schule. Die Vertragsunterzeichner Helge Thomsen (Schulleiter im Bild links), Karl-Friedrich Schwark (HVSH-Präsident - Bildmitte) und Gert Adamski (HVSH-Geschäftsführer im Bild rechts) freuen sich auf die Zusammenarbeit, die vorerst auf das laufende Schuljahr befristet ist. 

Artikel lesen

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Handballfreunde,

das Erweiterte Präsidium des DHB hat am 03.04.2010 in Berlin nach Feststellung der Dringlichkeit die in der Anlage aufgeführten Beschlüsse zu Ordnungsänderungen gefasst, die mit dieser Veröffentlichung bzw. zum 01.07.2010 (gesonderte Angabe) in Kraft treten.

Mit freundlichen Grüßen

Deutscher Handballbund

Heinz Winden

Vizepräsident Recht

 

Im Rahmen einer Ehrungsveranstaltung der Landesregierung und des Landessportverbandes Schleswig-Holstein am Dienstag, 9.3.2010, wurden durch Innenminister Klaus Schlie die Flensburgerin Heidi Thiele und der Bornhöveder John Fieder mit der Sportverdienstnadel des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet.

Heidi Thiele war als Frauenturngruppenleiterin viele Jahrzehnte, als Handballobfrau und als Vereinsschwimmlehrerin beim TSV Munkbrarup tätig, ist seit 1978 bis heute noch Handballschiedsrichterin und engagiert sich seit 2002 als Referentin für Schul- und Kinderhandball im Handballverband Schleswig-Holstein. Vor allem hat sie das Projekt „Handball macht Schule, Schule macht Handball“ vorangetrieben. Als Trainerin war sie tätig für die Bundesligamannschaft des TSV Jarplund, die Oberligamannschaft des MTV Leck und einige weitere Mannschaften aus dem Raume Flensburg. Die ehemalige Lehrerin und passionierte Handballerin setzt sich seit nunmehr 45 Jahren für die Förderung des Handballsports ein.

John Fieder ist seit 1967 Handballfunktionär, zunächst im Spielausschuss des KHV Segeberg, ab 1973 als Spielwart des KHV Segeberg. Dieses Amt hat er auch noch heute inne. Er ist der Motor, Gestalter und Durchführender aller Organisationsangelegenheiten im Kreishandballverband Segeberg. Als Abteilungsleiter Handball beim TSV Quellenhaupt Bornhöved und beim TV Trappenkamp war er in den 60er und 70er Jahren auch tätig. 1997 zeichnete der Deutsche Handballbund ihn für sein herausragendes Engagement für den Handball mit der Silbernen Ehrennadel aus.



Innenminister Klaus Schlie, LSV-Vizepräsident und HVSH-Ehrenpräsident Heinz Jacobsen, Heidi Thiele, John Fieder und HVSH-Präsident Karl-Fr. Schwark