...die Spielsaison zu Ende ist - wer steigt auf bzw. ab?

Wer wird Landesmeister der Saison 2017/2018 der Erwachsenen?


 

Übersicht Erwachsene hier klicken...

Kronshagen. Spieler, Trainer und Schiedsrichter: Am Tag des inklusiven Handballs waren sie alle Sieger. In der Sporthalle Kronshagen waren am Sonnabend Trainer, Schiedsrichter sowie die Special-Olympics-Handball-Teams aus Munkbrarup, Elmshorn, Todesfelde-Leezen und Neumünster zu einer Trainer- und Schiedsrichterfortbildung mit anschließendem Übungsturnier zusammengekommen.

 

Dabei lag das Augenmerk darauf die Schiedsrichter nicht nur in Bezug auf die veränderten Regeln im inklusiven Handballsport schulen, sondern vor allem Berührungsängste gegenüber den Sportlern mit Handicap abbauen. Und das gelang. „Wir haben gelernt, wie wir am besten mit den gehandicapten Sportlern umgehen. Dass wir gucken sollten, wie stark die Spieler sind, und dass wir Entscheidungen an die Spielstärke der Spieler anpassen können“, sagte Florian Albrecht, Schiedsrichterwart des KHV Neumünster. Er brachte damit einen entscheidenden Punkt zum Ausdruck, denn im inklusiven Handball ist gelegentlich ein vierter Schritt ohne Prellen erlaubt, oder ein Fußspiel wird nicht direkt geahndet.

Artikel lesen

Verlustpunktfrei nach Stadt und Bezirksmeisterschaft,  konnten die Mädels der „AVS“  im März auch den Gewinn der Landesmeisterschaft in Flensburg feiern. Nach Siegen über die Gymnasien aus Neumünster, Henstedt-Ulzburg und Bad Schwartau stand die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft im Rahmen der Aktion „Jugend trainiert für Olympia“ fest. Vom 24.04.-28.04.18 vertritt das Team der „AVS“ Schleswig-Holstein in Berlin.

 

Die Sporthalle in Bad Bramstedt bebte am Dienstag (13.3.2018), als das letzte Spiel abgepfiffen wurde und klar war, dass die Jungsschulmannschaft aus Hamdorf den Landesmeistertitel der Grundschulen gewinnen konnte. Angetreten waren die 4 Bezirksmeister aus ganz Schleswig-Holstein: Die Grundschule Büsum, Grundschule Treia,  Grundschule am Bahnhof aus Bad Bramstedt und der spätere Landesmeister die Grundschule aus Hamdorf.


Andrea Wessolowski (Jugendwart Eider harde): "Unterstützt wurden unsere Hamdorfer Jungs (+ 1 Mädchen) durch die mitgefahrenen Mitschüler und Eltern, die lautstark anfeuerten. Das Niveau der Jungsmannschaften war sehr hoch und die Spiele hart umkämpft. Doch am Ende konnten wir uns knapp durchsetzen und die Landesmeisterschaft für uns entscheiden. Glückwunsch an das tolle Team und die Trainer."

LANDESMEISTER!!!, skandierten die Mädchen der Otfried-Preußer-Schule lautstark nach dem Abpfiff des letzten und entscheidenden Spiels! Voller Freude tanzte das Team im Kreis und lag sich singend „oh, wie ist das schön…!“ in den Armen!

 

Am 13.03. trafen sich jeweils die vier besten Grundschul-Handballmannschaften der Jungen und Mädchen, um in Bad Bramstedt die Landesmeister zu ermitteln. Nach dem Gewinn der Kreis- und Bezirksmeisterschaft hatte sich das Mädchen-Team der Pansdorfer Otfried-Preußler-Schule für das Landesfinale qualifiziert.

 

Die 11 Mädchen, welche alle der weiblichen E-Jugend des TSV Pansdorf angehören, machten sich also mit einem Reisebus gemeinsam mit drei Lehrkräften und ca. 20 Fans am frühen Morgen auf den Weg, um gegen die drei ebenfalls qualifizierten Mannschaften aus Henstedt-Ulzburg, Rellingen und Handewitt um den Titel zu kämpfen.

 

Artikel lesen

Liebe Handballfreunde,

 

wie bereits im letzten Jahr, findet auch in diesem Jahr am 16. Juni 2018, um 11 Uhr das Sportfest ,,Kieler Woche inklusiv'' für Menschen mit und ohne Behinderung im Sportpark Kiel-Gaarden statt.

 

Während eines Handballturnieres spielen Kinder und Jugendliche mit und ohne Behinderung zusammen oder gegeneinander. Egal ob mit oder ohne Handicap: Der Spaß an der Bewegung steht im Vordergrund, was die inklusive Gemeinschaft fördert.

 

Neben Handball, sind auch Fußball, Hockey, Floorball, Basketball, Boule und Boccia, sowie viele weitere Spielangebote vertreten.

 

Das Sportfest wird von der Stiftung Alsterdorf und stadt.mission.mensch auf die Beine gestellt, der Handballpart wird von der HG Region Förde und dem Handballverband Schleswig-Holstein e.V. organisiert. Genaueres könnt ihr der Ausschreibung entnehmen.

 

Anmeldeschluss ist der 24. Mai 2018. Die ersten 9 Mannschaften bekommen den Startplatz!

 

 

Wir gratulieren unseren Auswahlspielerinnen und -spielern der Jahrgänge m02 und w03 zur Einladung zum Sichtungslehrgang des DHB´s:

 

  • Noah Moussa (THW Kiel)
  • Christian Wilhelm (SG Flensburg-Handewitt)
  • Magnus Holpert (SG Flensburg-Handewitt)
  • Leve Carstensen (SG Flensburg-Handewitt)
  • Maya Grau (VfL Bad Schwartau)
  • Marla Mathwig (VfL Bad Schwartau)
  • Mathilda Pleger (HSG Handewitt/Nord Harrislee)
  • Johanna Timm (VfL Bad Schwartau)

 

Erfolg kommt durch Fleiß, hartes Training, gute Trainer sowie die Unterstützung aus dem familiären Umfeld. Somit dürfen sich alle die an dieser Erfolgsgeschichte beteiligt sind angesprochen fühlen.

Wir sind stolz auf den Handballnachwuchs aus Schleswig-Holstein.

 

Vier Turniere der 15 Veranstaltungen umfassenden European Beach Tour finden auf deutschem Boden statt. Um den reibungslosen Ablauf und die Einhaltung der von der EHF vorgebenden Richtlinien zu garantieren, müssen die Turnierveranstalter einen an vom DHB an die EHF gemeldeten National Observer stellen.

Folgende 10 Personen wurden seitens des DHB an die EHF als National Observer für die Beachsaison 2018 gemeldet: Denise Westhäusler, Kerstin Felgentreu, Lars Meyer, Ronny Thom, Thomas Fuchs, Sebastian Janik, Marcus Dodt, Matthias Westphal, Ralf Kroner, Stefan Denzinger.

Artikel lesen